Blog

Blog

Kunst Verbindet! ADA und die Pittsburgh Ballet Theatre School

12.März 2019

10 Tänzer und Tänzerinnen der Pittsburgh Ballet Theatre School veranstalteten gemeinsam mit der deutsch-polnischen Künstlerin Karina Smigla-Bobinski eine Aufführung am Pittsburgher Mattress Factory Museum. Smigla-Bobinski ist derzeit Artist-in-Residence am Museum. Bei der Aufführung interagierten die Tänzer mit ADA, Smigla-Bobinskis großem, heliumgefülltem Ballon, der mit Holzkohle-Spitzen bedeckt ist. Die Holzkohle hinterlässt auf ihrem Weg durch den Raum Spuren auf Wänden, Decke und Tänzern. Die Aufführung sollte das Publikum einbinden und menschliche Interaktion durch Kunst anstoßen. In dem Video diskutieren Smigla-Bobinski und die jungen Tänzer über ihre Erfahrungen mit ADA und über das Potenzial von Kunst, die Gesellschaft zu beeinflussen und Menschen zusammenzubringen.

Gefördert durch

Realisiert durch

Unterstützt durch