Veranstaltung im Fokus

Veranstaltung im Fokus

Interview mit Künstler Julian Rosefeldt bei der Eröffnung von Manifesto: Art x Agency im Hirshhorn Museum

27.Juni 2019

Julian Rosefeldts Manifesto ist eine Mehrkanal-Filminstallation mit Cate Blanchett, die Auszüge aus 54 politischen und sozialen Manifesten verwendet und daraus ein eindrucksvolles visuelles Erlebnis schafft. In jedem der dreizehn Filmsegmente schlüpft Blanchett in eine neue Rolle um Ausschnitte aus dem Manifesto einer jeweils anderen künstlerischen Bewegung zu rezitieren, darunter Dadaismus, Surrealismus und Pop-Art.

Die Installation ist Teil der Manifesto: Art x Agency-Ausstellung, die im Hirshhorn Museum in Washington, DC zu sehen ist. In weiteren Ausstellungsabschnitten werden die modernen Bestände des Museums sowie ausgewählte Ausstellungsstücke der ständigen Hirshhorn-Sammlung aus den 1960er-Jahren bis heute präsentiert. Gezeigt werden Werke, die ihrerseits einen Kommentar zu politischen Bewegungen und gesellschaftlichen Veränderungen im zeitgenössischen Kontext abgegeben haben oder heute noch abgeben.

Politik spielt in der Ausstellung eine wichtige Rolle. Im Interview weist Rosefeldt darauf hin, dass seine Arbeit zwar unverändert bleibt, der politische Kontext, in dem sie betrachtet wird, jedoch sehr unterschiedlich sein kann. „Für mich ist es faszinierend zu sehen, dass Manifesto Fragen auslöst, die in direktem Zusammenhang mit der Politik und Kultur des Raums stehen, in dem ich die Installation zeige.“

Außer in Washington war Manifesto auch im Australian Centre for the Moving Image in Melbourne, im Hamburger Bahnhof in Berlin, im Park Avenue Armory in New York und im Musée d’art contemporain de Montréal zu sehen.

Gleichgültig, wo Sie Manifesto begegnen, das Werk hat eine wichtige Botschaft: „Die Künstler in Manifesto lehren uns, dass man wütend und laut sein darf, aber man muss auch etwas zu sagen haben.“

Diese immersive Ausstellung kann bis zum 5. Januar 2020 im Hirshhorn Museum besichtigt werden. Wie alle Ausstellungen des Museums ist Manifesto: Art x Agency kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Manifesto: Art x Agency wird vom Hirshhorn Museum und Skulpturengarten ausgeführt und mit großer Unterstützung des Goethe-Instituts Washington und der Initiative Wunderbar Together:
Deutschlandjahr 2018/19
realisiert.

Gefördert durch

Realisiert durch

Unterstützt durch