Veranstaltung im Fokus

Veranstaltung im Fokus

NORMCORE

09.September 2019

image © Transformer

Normcore“ – ein Schachtelwort, zusammengesetzt aus den Begriffen normal und hardcore – bezeichnet einen aktuellen Trend, der sich gegen das Diktat der Regelkonformität auflehnt. Mit ihrer immersiven Ausstellung NORMCORE gehen die Berliner Künstler Sascha Appelhoff und Lena von Goedeke dem Konzept der Norm im europäischen Kontext nach, wo Normen gemeinhin synonym mit Bürokratie gesetzt werden.

Appelhoff und von Gödeke nehmen den Begriff normcore zum Aufhänger für eine Rebellion und hinterfragen den Normbegriff und das Klischee des streng regelkonformen Deutschen, indem sie an dessen Stelle ihre eigene Wahrnehmung von Normen – Zeichen, Maßangaben, Symbole – setzen. Gleichzeitig spielen sie mit dem metrischen System in den USA, wo die deutschen Regeln nicht gelten.

Die Ausstellung beginnt mit einem Eröffnungsempfang am Samstag, dem 7. September, und wird bis zum 10. Oktober in Transformers Räumlichkeiten in der P Street in Washington DC zu sehen sein. Am 23. Oktober findet ein Künstlergespräch an der American University statt.

Die NORMCORE-Ausstellung wird in komprimierter Fassung durch eine Schaufenster-Installation mit dem Titel normcore flankiert. Die Installation ist vom 12. Oktober bis 16. November zu sehen.

Transformer präsentiert NORMCORE im Rahmen der 16. Transformer Silent Auction & Benefit Party unter Vorsitz der deutschen Botschafterin in den USA, Emily Haber.

Weitere Informationen zu NORMCORE und normcore sowie zu den Ausstellungszeiten und -orten finden Sie hier.

Gefördert durch

Realisiert durch

Unterstützt durch