Veranstaltung im Fokus

Veranstaltung im Fokus

Wunderbarfilms – das virtuelle Filmfestival des Goethe-Instituts

22.Februar 2019

image © Wunderbar Together

Soeben endete die 69. Berlinale, das renommierte internationale Filmfestival in Berlin. Sie haben es in diesem Jahr nicht rechtzeitig in die Hauptstadt geschafft? Kein Problem! Lassen Sie sich von Wunderbarfilms nach Berlin versetzen. Während der Dauer des Deutschlandjahres präsentiert das Goethe-Institut auf der Bildungsplattform Kanopy dem amerikanischen Publikum einen repräsentativen Querschnitt durch das reiche deutsche Filmschaffen. 48 kinematographische Filetstücke des klassischen und zeitgenössischen deutschen Kinos stehen interessierten Filmfreunden online zur Verfügung – kostenlos. Die Anmeldung ist simpel: Nach dem Einloggen können sich Nutzer a lá Netflix einfach durch das Film-Menü klicken.

Zu den populärsten Filmen des virtuellen Filmfestivals zählt unter anderem Victoria (2015), ein meisterhaft gedrehter, vollständig ungeschnittener Krimi über eine Spanierin und eine dramatische Nacht auf den Straßen Berlins. Zu sehen ist auch das Ost-West-Melodrama Barbara (2012), das die Geschichte einer jungen Ärztin erzählt, die an ein Provinzkrankenhaus versetzt wird, nachdem sie einen Ausreiseantrag gestellt hat, und sich von dem unterdrückerischen Regime der DDR vor harte Entscheidungen gestellt sieht.

Beide Filme feierten große Erfolge auf der Berlinale. Victoria gewann 2015 den Silbernen Bären für die Beste Kamera Barbara wurde für einen Silbernen Bären nominiert. Viele der bei Kanopy verfügbaren deutschen Filme wurden in der Vergangenheit für einen Oscar nominiert.

So funktioniert es: www.kanopy.com/goethe besuchen, anmelden, einloggen, zurücklehnen und genießen!

Das Angebot läuft von Oktober 2018 bis November 2019.

Weitere Informationen finden Sie unter www.events.wunderbartogether.org.

Gefördert durch

Realisiert durch

Unterstützt durch