Organisation

© 2016 John Harrington

allgemeiner Kontakt

Beirat

Till Brönner

Jazzmusiker

Biographie

Till Brönner ist der erfolgreichste deutsche Jazztrompeter. . Brönner studierte Jazztrompete an der Hochschule für Musik Köln. Sein erstes eigenes Album „Generations of Jazz“ erschien 1993. Infolge spielte er mit internationalen Jazzgrößen. Des Weiteren produzierte er Alben für für Hildegard Knef und Mark Murphy und schrieb diverse Soundtracks. Seine bisher 18 Studio-Alben erreichten wiederholt Goldstatus. Seit 2009 lehrt er als Professor an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden im Fach Jazztrompete.

Dr. Karen Donfried

Präsidentin des German Marshall Fund of the United States

Biographie

Dr. Karen Donfried ist seit 2014 Präsidentin des German Marshall Fund in Washington DC. Zuvor war sie Sonderassistentin des Präsidenten der Vereinigten Staaten und Leitende Direktorin für Europäische Angelegenheiten beim Nationalen Sicherheitsrat. Donfried ist Senior Fellow am Center for European Studies der Harvard University und Mitglied des Council on Foreign Relations, des American Council on Germany und der Europe Policy Group des WEF. Donfried hat einen Doktortitel und einen Master of Arts in Law and Diplomacy der Tufts University, Fletcher School of Law and Diplomacy sowie einen Magister der Universität München. Donfried erhielt 2011 das Verdienstkreuz der Bundesregierung und 2005 den Superior Honor Award vom US-Außenministerium für ihren Beitrag zur Wiederbelebung der transatlantischen Partnerschaft.

Deborah Feldmann

Schriftstellerin

Biographie

"Deborah Feldman, geb. 1986, New York, wuchs in der chassidischen Gemeinde in Williamsburg, New York, auf. Ihre Muttersprache ist Jiddisch. Sie studierte am Sarah Lawrence College Literatur. Ihre autobiografische Erzählung »Unorthodox« erreichte eine Millionenauflage. In gleichnamiger deutscher Übersetzung wurde der Titel zum Spiegel-Bestseller. Ihr zweiter Roman »Überbitten« wurde 2017 veröffentlicht. Die Autorin lebt mit ihrem Sohn in Berlin."

Ute Frevert

Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft
Kodirektorin des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, Berlin

Biographie

Ute Frevert (geb. 1954 in Schötmar, Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen) lehrte Neuere Geschichte in Berlin, Konstanz und Bielefeld. Von 2003 bis 2007 war sie Professorin an der Yale University, USA. Seit Januar 2008 ist sie Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft und Direktorin am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, wo sie den Forschungsbereich „Geschichte der Gefühle“ leitet. Neben ihrer Tätigkeit in zahlreichen wissenschaftlichen Beiräten und Kuratorien ist Ute Frevert Honorarprofessorin der Freien Universität Berlin und zudem Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und der British Academy.

Cornelia Funke

Schriftstellerin

Biographie

"Cornelia Funke (geb.1958 in Dorsten/Westfalen) studierte Buchillustration in Hamburg. Mit weltweit über 26 Millionen verkauften Büchern zählt Cornelia Funke zu den international erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Kinderbuchautoren. Für ihre Bücher wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. zuletzt 2015 mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis und dem Bayerischen Buchpreis. Cornelia Funke hat über 50 Bücher geschrieben, die in 50 Sprachen übersetzt sind. Sie lebt in San Francisco."

Tina Hassel

Direktorin des ARD-Hauptstadtstudios , Berlin

Biographie

Tina Hassel ist seit Juli 2015 (WDR)Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio. Sie ist in Köln geboren und hat einen Magisterabschluss in Germanistik, Geschichte und Politik. Von 1994 bis 2001 war Tina Hassel ARD-Korrespondentin in den Fernsehstudios Paris und Brüssel, bevor sie ab 2002 als Auslandschefin des WDR zehn Jahre lang die Programmgruppe Europa und Ausland leitete. Von 2012 bis 2015 übernahm die Politikjournalistin die Leitung des ARD-Studios Washington.

Gesche Joost

Professorin für Designforschung
Universität der Künste Berlin

Biographie

Gesche Joost ist Professorin für Designforschung an der Universität der Künste Berlin und leitet seit 2005 das Design Research Lab. Mit internationalen Partnern führt sie Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen Mensch-Computer-Interaktion, Wearable Computing sowie User-Centered Design und Partizipation durch. Seit 2016 ist sie Forschungsdirektorin für Interaktive Textilien am DFKI, dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz.

Daniel Kehlmann

Schriftsteller und Bühnenautor

Biographie

Daniel Kehlmann, 1975 in München geboren, wurde für sein Werk unter anderem mit dem Candide-Preis, dem WELT-Literaturpreis, dem Per-Olov-Enquist-Preis, dem Kleist-Preis und dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet, 2018 wurden ihm der Friedrich-Hölderlin-Preis und der Frank-Schirrmacher-Preis verliehen. Sein Roman Die Vermessung der Welt ist zu einem der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit geworden. Er lebt zurzeit in Berlin und New York.

Wolfgang Ketterle

Professor für Physik
Massachusetts Institute of Technology

Biographie

Wolfgang Ketterle ist Physiker. 2001 erhielt er zusammen mit Eric A. Cornell und Carl E. Wieman den Nobelpreis für Physik für die Erzeugung der Bose‐Einstein‐Kondensation und für frühe grundsätzliche Studien über die Eigenschaften der Kondensate. Wolfgang Ketterle war einer der ersten Forscher, denen ein Bose‐Einstein‐Kondensat gelang. Er hat zudem die Grundlagen für den Atomlaser entwickelt.

Michael Naumann

Direktor der Barenboim-Said-Akademie

Biographie

Prof. Dr. Michael Naumann, geb. am 8. Dezember 1941 in Köthen, ist Rektor der Barenboim-Said Akademie in Berlin. Er war Staatsminister für Kultur der Regierung von Gerhard Schröder, zuvor Verleger in Deutschland (Rowohlt) und in den USA (Henry Holdt), später Chefredakteur und Herausgeber der ZEIT.

Heike Paul

Professorin für Amerikanistik
Friedrich-Alexander-Universität

Biographie

Heike Paul habilitierte sich 2004 an der Universitäät Leipzig mit einer Schrift über „Kulturkontakt und Racial Presences“ und folgte sodann einem Ruf auf den amerikanistischen Lehrstuhl der Universität Erlangen-Nürnberg. Forschungsaufenthalte und Gastprofessuren führten sie nach Harvard, Toronto oder Dartmouth. 2018 wurde Heike Paul mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz Preis ausgezeichnet.

Ursula M. Staudinger

Professorin für soziomedizinischen Wissenschaften und Psychologie
Columbia University

Biographie

Ursula M. Staudinger ist Psychologin und Gerontologin. Sie ist eine der weltweit führenden Lebenspsychologinnen und ist bekannt für ihre Arbeiten über die positive Plastizität des Alterns (Kognition, Persönlichkeit) sowie für ihre Forschungen über Resilienz und Weisheit. Sie ist Professorin für Sozialwissenschaften und Psychologie an der Columbia University und war Gründungsdirektorin des Robert N. Butler Columbia Aging Center (2013-2018).

Erwin Tschirner

Professor für Deutsch als Fremdsprache
Universität Leipzig

Biographie

Erwin Tschirner (Ph.D. University of California, Berkeley) ist Gerhard-Helbig-Professor für Deutsch als Fremdsprache am Herder-Institut der Universität Leipzig und Honorarprofessor an der Universidad de Guadalajara (Mexiko).Er hat als Professor und Gastprofessor an Universitäten in den USA, in Kuba, Argentinien und Deutschland gelehrt.

Joseph Vogl

Professor für Literatur- und Kulturwissenschaft
Humboldt University, Berlin

Biographie

Joseph Vogl, geb. 1957, ist Professor für Neuere deutsche Literatur, Literatur- und Kulturwissenschaft/Medien an der Humboldt-Universität zu Berlin und Permanent Visiting Professor an der Princeton University, USA. Zuletzt erschienen „Der Souveränitätseffekt“ (2015) und das „Das Gespenst des Kapitals“ (2010) (u.a.).

Gefördert durch

Realisiert durch

Unterstützt durch